menu icon
location
mail
phone
search
header
header mobile

Agenda 2018

DSGVO - und was dann? Eine Betrachtung der kommenden gesetzlichen Regelungen in der Datenverarbeitung und -speicherung bis 2020 aus einem nicht juristischen Blickwinkel.

Ing. Gerd Soritz
war ab 2004 im Bereich Druck Output bei Xerox Österreich in verschiedenen Positionen tätig und wechselte ab 2011 in den Output Management Software Bereich. Hier war er in verschiedenen Unternehmen für den Vertrieb in Österreich  und später auch in einigen Länder Südost-Europas verantwortlich. Seit 2016 ist er für die Firma IT Kommunal als Bereichsleiter für den E-Government Bereich. Seit dieser Zeit beschäftigt sich Gerd Soritz auch mit rechtlichen Belangen der Datenverarbeitung im öffentlichen Bereich und insbesondere mit der DSGVO.
it-kommunal.at

Inhalt

Mit der Verabschiedung der DSGVO im Jahr 2016 durch die EU war klar, dass in nahezu allen Unternehmen aber auch im Bereich der Behörden bzw. anderen öffentlichen Stellen einiger Handlungsbedarf besteht. Lieder haben Viele erst einmal gar nicht reagiert und viele zu spät mit Umsetzung entsprechender Maßnahmen begonnen. Das führte dazu, dass jetzt tlw. noch immer nicht alle vorbereitenden Maßnahmen getroffen sind um mit dem 25. Mai 2018 DSGVO und DSG(2000) konform zu sein. Und mit den Maßnahmen für den Schutz personenbezogener Daten ist noch lang nicht Schluss. Viele Unternehmen und nahezu alle öffentlichen Stelle sind Betreiber sog. „kritischer Infrastruktur“ und werden damit auch voll von der NIS Richtlinie getroffen.